Der Weg in den Ski-Urlaub...

... könnte in dieser und in den nächsten Wochen zum Abenteuer, ja sogar zur Gefahr werden. In Südbayern und in Österreich schneit es in Massen, sodass amtliche Unwetterwarnungen gelten.

Viele Straßen sind bereits unpassierbar. Der deutsche Wetterdienst warnt vor Gefahren wie Glätte und Bäumen, die unter der Schneelast zusammenbrechen.
Wer seine Fahrt in die Alpen nicht verhindern kann oder will, sollte dringend mit der nötigen Winterausrüstung fahren (Schneeketten).

Auch die Ankunft am Zielort könnte sich als schwierig erweisen: Zahlreiche Orte sind mehr oder weniger von der Außenwelt abgeschnitten und werden teilweise von der Bundeswehr mit Lebensmitteln versorgt.

Besonders in Österreich ist die Lawinengefahr sehr hoch. In großen Teilen gilt die höchste Lawinen-Warnstufe und leider gibt es bereits Todesopfer. Mehrere Skigebiete haben den Betrieb teilweise oder ganz eingestellt.

Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt genau über Ihre Fahrstrecke, sowie Ihren Zielort (lokale Tourismusseite des Skigebiets).

Deutscher Wetterdienst: https://www.dwd.de/DE/wetter/warnungen_gemeinden/warnWetter_node.html
Österreichischer Lawinendienst: http://www.lawinen.at/
ÖAMTC: https://www.oeamtc.at/thema/verkehr/zahlreiche-strassensperren-von-vorarlberg-bis-niederoesterreich-28920606
ADAC: https://www.adac.de/reise_freizeit/verkehr/alpenstrassen/suchergebnis.aspx?Land=A