Eine große Mehrheit (88 Prozent) der Autofahrer in Deutschland möchte selbst bestimmen, was mit den Daten aus dem eigenen Fahrzeug geschieht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen bundesweiten Umfrage von Forsa im Auftrag der Expertenorganisation Dekra.

 

Im November 2020 war die Zahl der Übernachtungen in den nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetrieben mit 1,2 Millionen um 72,6 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

 

Starke Schneefälle können im Winter den Straßenverkehr behindern. „Auf schneebedeckten Pisten gilt generell, langsam und vorausschauend fahren. Spurrillen und tiefe Schlaglöcher können zuschneien und zusätzlich das Fahrverhalten verändern“, sagt Thorsten Rechtien, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland.

 

Betätigt man im Auto die Zündung, müssen – so alles in Ordnung ist – im Armaturenbrett alle optischen Warnhinweise aufleuchten. Damit kann der Fahrer kontrollieren, dass diese Leuchten tatsächlich funktionstüchtig sind.

 

Schneller planen, effizienter bauen, betreiben und erhalten: Mit diesem Vorsatz hat zum 1. Januar 2021 der Bund von den Ländern Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Verwaltung und Finanzierung der Autobahnen übernommen.

 

Die Niederlassung Rheinland führt in der Nacht vom 6. auf den 7. Januar in Fahrtrichtung Duisburg und vom 7. auf den 8. Januar 2021 in Fahrtrichtung Dortmund jeweils von 21 Uhr bis 5 Uhr Wartungsarbeiten im A40-Ruhrschnellwegtunnel bei Essen durch.

 

Der Wintereinbruch kommt jedes Jahr überraschend und sorgt für Verkehrschaos, Verspätungen und lange Gesichter bei Autofahrern. Wenn der Wintercheck mit Reifenwechsel erledigt ist, geht es nur noch darum das Auto morgens schnell von Schnee und Eis zu befreien, um startklar zu sein.

 

Der ADAC rechnet zum Beginn der Weihnachtsferien am vierten Adventswochenende, an Weihnachten selbst und zum Ende der Feiertage angesichts des Corona-Lockdowns und den draus resultierenden Einschränkungen mit deutlich weniger Verkehr und Staus auf den Autobahnen als in den Vorjahren. Die Feiertage selbst sind ohnehin stets weniger staureich als die meisten anderen Tage im Jahr.

 

Die Corona-Pandemie hat umfassende Auswirkungen auf das private und berufliche Leben. Laut einer aktuellen Befragung der Expertenorganisation Dekra wirkt sie sich teilweise auch auf die Mobilität der befragten Autobesitzer aus. 27 Prozent von ihnen geben an, dass sie ihr Fahrzeug aufgrund von Covid‑19 deutlich seltener benutzen.

 

Im Jahr 2020 werden nach einer aktuellen Prognose des ADAC 2.780 Menschen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sein. Damit wären im Vergleich zum Vorjahr 266 (8,7 Prozent) weniger Verkehrstote zu beklagen.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Tertianum Premium Residences und dem Callwey Verlag verlosen wir drei Best-Ager-Reiseführer-Sets, bestehend aus den drei Titeln über Berlin, München und den Bodensee. Das Motto der Reiseführer lautet „Reisen kennt kein Alter“.

Entstanden sind die Werke zum 20-jährigen Bestehen der Tertianum Premium Residences. Dabei handelt es sich um die ersten Reiseführer für die Generation 65+ in Deutschland.

Zur Teilnahme geht es hier.

 

26,7 Prozent weniger Gästeübernachtungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnet das Statistische Bundesamt für Oktober 2020. Für den Zeitraum Januar bis Oktober 2020 insgesamt liegt das Minus sogar bei 33,7 Prozent gegenüber 2019.

 
Diese Seite verwendet Cookies.
Sie können ein paar Cookie-Einstellungen selbst vornehmen, allerdings arbeiten wir mit Cookies, auf die Sie keinen Einfluss haben, denn diese werden zur Nutzung der Seite benötigt, da ohne diese Cookies die Bedienung der Seite unmöglich wäre.
Datenschutz-Einstellungen Datenschutzerklärung lesen Ich bin einverstanden