Im Deutschland-Tourismus stehen die Zeichen langsam auf Erholung: Im September 2021 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 45,3 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 10,1 Prozent mehr Übernachtungen als im September 2020.

 

Wer kennt es nicht: An kalten Wintertagen steht man fröstelnd vorm Auto und befreit die Scheiben vom Eis. Dafür sollte man sich unbedingt Zeit nehmen, denn nur ein kleines Guckloch freizukratzen, reicht dabei nicht aus, die Scheiben müssen komplett frei sein. Andernfalls droht ein Bußgeld von zehn Euro, warnt der ADAC. 

 

Meist kommt er ganz plötzlich über Nacht: Wenn es am Abend noch trocken war, liegt am nächsten Morgen nicht selten Schnee auf der Fahrbahn, oder in schattigen Kurven lauert Eis. Insbesondere früh am Tag ist mit solchen Bedingungen zu rechnen, wenn Streudienste oder die Sonne die Gefahrenstellen noch nicht entschärft haben. Wie man beim Fahren im Winter trotzdem einen kühlen Kopf bewahrt und sich sicher fühlt, hat die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung zusammengestellt.

 

Der TÜV-Report 2022 ist da: Im aktuellen Untersuchungszeitraum sind 17,9 Prozent aller Fahrzeuge bei der Hauptuntersuchung (HU) mit „erheblichen“ oder „gefährlichen Mängeln“ durchgefallen. Im Vergleich zum Vorjahr ist dieser Wert um zwei Prozentpunkte gesunken. Der Anteil der PKW mit geringen Mängeln ist um 0,5 Punkte auf 9,1 Prozent gesunken.

 

Die Tage werden kürzer, das Thermometer sinkt: Für AutofahrerInnen bedeutet dies, das Fahrzeug mal gründlich durchzuchecken und sich an die Wetterbedingungen anzupassen. Besondere Beachtung sollte Lack, Dichtungen, Scheiben, Beleuchtung, Batterie und Reifen geschenkt werden.

 

Brrr, der Herbst ist da und auch der Winter kommt langsam aber sicher näher. Wer steigt schon gerne in der frostigen Jahreszeit in ein kaltes Auto und kratzt erstmal mühselig die Scheiben frei? Die Lösung: Standheizungen, die schon beim Losfahren für Wärme und Sicherheit sorgen.

 

Der Tourismus in Deutschland kommt dem Vorkrisenniveau immer näher: Im August 2021 haben die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 56,1 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste verbucht. Das waren 13,4 Prozent mehr Übernachtungen als im August 2020.

 

Wenn sich Material durch Abnutzung verändert, spricht man von Verschleiß. Wir kennen Verschleiß zum Beispiel bei Maschinen, bei Fahrzeugreifen oder auch beim menschlichen Körper. Was den meisten von uns wahrscheinlich weniger geläufig ist: Auch Fahrassistenzsysteme können verschleißen.

 

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und auch das Phänomen Nebel taucht im Herbst und Winter wieder gehäuft auf. Gerade Autofahrer müssen dann umso vorsichtiger unterwegs sein und sollten folgende Regeln beachten: Abstand halten, Tempo anpassen und Abblendlicht einschalten.

 

Beim Reisen mögen es die Deutschen vor allem individuell und selbstbestimmt: Jeder dritte Deutsche (38,3 Prozent) ist Fan von „Roadtrips“. Das ergab eine Umfrage im Auftrag von mobile.de, Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt. Dabei haben die Deutschen ge­naue Vorstellungen davon, wie lange ein Roadtrip dauert, welche Strecken sich am besten eignen und welche Musik beim Auto-Entdecker-Urlaub nicht fehlen darf.

 

Schon digital getankt? Der europäische Mobilitätsdienstleister DKV Mobility baut sein Mobile-Payment-Netz konsequent aus. Mit der Bezahlfunktion DKV APP&GO der DKV Mobility App können Kunden von DKV Mobility nun auch an allen Team-Tankstellen in Deutschland vom Fahrzeug beziehungsweise der Zapfsäule aus per Smartphone ihren Tankvorgang begleichen.

 

Für Raser, Falschparker und Kraftfahrer, die eine Rettungsgasse benutzen, um schneller voranzukommen, wird es ganz schön teuer: Der Bundesrat hat Änderungen am Bußgeldkatalog beschlossen. Diese gelten allerdings frühestens ab November. Unverändert bleiben die Fahrverbotsgrenzen bei Geschwindigkeitsverstößen, so der ADAC. Was aktuell gilt, und was Autofahrende künftig mit dem neuen Bußgeldkatalog erwartet, hat der Verkehrsclub zusammengefasst.

 
Diese Seite verwendet Cookies.
Sie können ein paar Cookie-Einstellungen selbst vornehmen, allerdings arbeiten wir mit Cookies, auf die Sie keinen Einfluss haben, denn diese werden zur Nutzung der Seite benötigt, da ohne diese Cookies die Bedienung der Seite unmöglich wäre.
Datenschutz-Einstellungen Datenschutzerklärung lesen Ich bin einverstanden