Bei Hitze drohen Reifenpatzer

Wie kann man Reifenplatzer bei großer Hitze verhindern? Bei den gegenwärtigen Temperaturen um die 30 Grad und mehr kann der Asphalt durchaus bis zu 60 Grad heiß werden. Generell sorgt die harte Mischung der Sommerreifen dafür, dass diese den Temperaturen Stand halten, aber vor allem der richtige Reifendruck ist wichtig.

Gerade bei extremer Sommerhitze sollte auch mit Sommerreifen den Reifendruck insbesondere vor längeren Fahrten oder solchen mit voller Beladung kontrolliert und entsprechend angepasst werden.   Der vom Fahrzeughersteller angegebene Mindestdruck findet sich in der Bedienungsanleitung, am Rahmen der Fahrertür oder im Tankdeckel.

Kommt es dennoch zu einem Reifenplatzer sollte man laut ADAC das Fahrzeug gerade halten und moderat bremsen beziehungsweise vorsichtig gegenlenken, wenn das Heck auszubrechen droht. Heftige Lenkbewegungen sollten auf jeden Fall vermieden werden. Kommt das Fahrzeug zum Stehen, sofort die Warnblinkanlage einschalten. Wenn der Seitenstreifen erreicht wurde, sollten die Fahrzeuginsassen das Fahrzeug über die Beifahrerseite verlassen. Dann unbedingt die Warnwesten überziehen und in ausreichendem Abstand ein Warndreieck aufstellen.

Diese Seite verwendet Cookies.
Sie können ein paar Cookie-Einstellungen selbst vornehmen, allerdings arbeiten wir mit Cookies, auf die Sie keinen Einfluss haben, denn diese werden zur Nutzung der Seite benötigt, da ohne diese Cookies die Bedienung der Seite unmöglich wäre.
Datenschutz-Einstellungen Datenschutzerklärung lesen Ich bin einverstanden