23.09.2020

Die durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie-bedingten Rückgänge im Tourismus sind im Juli 2020 weiter abgeflacht: Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war die Zahl der Übernachtungen mit rund 3,2 Millionen um 35,3 Prozent niedriger als im Juli 2019.

Im Monat zuvor hatte das Minus noch bei 55,5 Prozent gelegen. Die Gästezahl lag im Juli 2020 mit rund 1,2 Millionen um 44,4 Prozent niedriger als im Vorjahr.

Von Januar bis Juli 2020 besuchten rund 6,6 Millionen Gäste die Beherbergungsbetriebe und Campingplätze in Nordrhein-Westfalen. Das waren 52,1 Prozent weniger Besucher als in den ersten sieben Monaten des
Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen war mit rund 16,64 Millionen um 44,9 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Alle Angaben beziehen sich auf geöffnete Beherbergungsbetriebe, die im Berichtszeitraum mindestens zehn Gästebetten oder Stellplätze angeboten haben.