17.04.2019 - Reise-Tipp

Ein Besuch in Venedig könnte schon bald noch teurer werden: Tagestouristen sollen nach Plänen der Stadtverwaltung ab Mai Eintritt für die Lagunenstadt bezahlen, dies teilte der ADAC nun mit.


Der Preis soll zunächst bei drei Euro pro Person liegen. Ab 2020 soll der Betrag dann auf sechs Euro steigen und könnte je nach Touristenansturm auf bis zu zehn Euro angehoben werden. Das Vorhaben muss allerdings noch vom Stadtparlament gebilligt werden, so der Verkehrsclub weiter.

Besucher, die eine Übernachtung in der Stadt gebucht haben, sind nach den Plänen von der Zahlung befreit. Hotelgäste müssen bereits jetzt eine Ortstaxe entrichten.

Hintergrund der Gebühr ist der überhandnehmende Touristenansturm auf die Lagunenstadt. Dieser belastet die Infrastruktur. „Wir sind nicht daran interessiert, Kasse zu machen“, so Bürgermeister Brugnaro, vielmehr seien die Instandhaltung der Gebäude und die Gewährleistung der Sauberkeit extrem teuer. Jedes Jahr muss Venedig bis zu 30 Millionen Besucher verkraften.