Mut machen die ersten Ergebnisse der Reiseanalyse 2022, die nun von der FUR Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen online präsentiert wurden. Demnach erwarten zwei Drittel der Bevölkerung, dass sich die allgemeine wirtschaftliche Lage in den kommenden zwölf Monaten stabilisiert oder verbessert.

Die persönliche wirtschaftliche Situation wird von den allermeisten nach wie vor als stabil eingeschätzt. Auch die Urlaubslust erlebt einen Aufschwung und ist mit 61 Prozent auf einem neuen Höchststand. Die Faktoren Zeit und Geld zum Reisen werden außerdem so günstig wie noch nie zuvor eingeschätzt. Dies drückt insgesamt eine sehr positive Urlaubsstimmung aus. Fast zwei Drittel der Bevölkerung hat schon jetzt konkrete Reisepläne für das Jahr 2022. Sofern die Rahmenbedingungen es zulassen, ist also davon auszugehen, dass 2022 viel gereist wird.