Tipps zur Route

Tipps zur Route

Ausfahrt Heiligenhafen: Auf der Vogelfluglinie, die hier die Ostsee quert, passieren die motorisierten Zugvögel unserer Zeit auch die gewaltige Fehmarnsund-Brücke vor Heiligenhafen. Bei Rast und Rundgang durch die Stadt werden Ihnen die typischen Backsteinhäuser Norddeutschlands begegnen. Wollen Sie hochseeangeln oder zur Butterfahrt in See stechen, sind Sie in Heiligenhafen auf dem richtigen Dampfer.

Ausfahrt Bad Schwartau: Holstein-Therme heißt das größte Bauobjekt in der Geschichte Bad Schwartaus. Rundum gelungen, bietet es Erholung und Badespaß. Das kostbare Nass (Jodsole) ist 40 Millionen Jahre alt und kommt aus 350 Metern Tiefe. Es gibt Sprudelanlagen und Massagedüsen, Whirlpools und Wasserschütten. Ein Außenbecken von 300 Quadratmeter, 29°C warm, ein Innenbecken mit 32°C von gleicher Größe, finnische und Dampfsauna, Solarien und Ruhezonen, dazu ein in jeder Hinsicht „geschmackvolles“ Restaurant ver-vollständigen das attraktive Angebot.

Ausfahrt Lübeck-Zentrum: Die deutsche Hanse war ein Zusammenschluss der wichtigsten Handelsstädte. Außer unhandlichen Granitfindlingen gab es kaum Steinernes in Norddeutschland, und so griffen die Lübecker Stadtbaumeister lieber zu handlichen Backsteinen, als sie die Ratskirche St. Marien, die Katharinenkirche und den Dom errichteten. Auch das Holstentor besteht aus mächtigem roten Mauerwerk. Das Museum beherbergt eine Sammlung zur Geschichte der Stadt.

Ausfahrt Reinbek (A 24): Ein Zipfel des berühmten Sachsenwaldes ragt mitten hinein in die Stadt Reinbek. Es gibt zahlreiche Hotels, Restaurants, Gaststätten und Kneipen, ein faszinierendes Freizeitbad und ein wunderschön hergerichtetes Schloss aus dem Jahre 1572 mit sehenswertem Museum. Reinbek besitzt eine S-Bahn-Verbindung nach Hamburg und ist nicht nur für Urlauber, Ausflügler und Badegäste, sondern auch für Hamburg-Besucher interessant, die nicht mitten im Häusermeer einer Großstadt logieren wollen. Tannenduft ja, Benzindunst nein.

FaLang translation system by Faboba